CSS Menu Maker Installation Instructions

REGENWASSERNUTZUNG IM ALLGEMEINEN

Die Trinkwasservorräte sind nicht unerschöpflich und unsere Trinkwasserversorgung wird immer aufwendiger und teurer. Die Gewinnung, die Aufbereitung und die Verteilung des Trinkwassers für unseren täglichen Bedarf erfordern bereits heute einen hohen Aufwand an Technik und Logistik und verursacht Kosten mit steigender Tendenz.

 

Regenwasser sammeln lohnt sich!

 

Einen großen Teil des Bewässerungsbedarfs für Ihren Garten können Sie ideal mit Regenwasser abdecken. Nehmen Sie die Toilettenspülung und den Bedarf für die Waschmaschine hinzu, können Sie 60 Liter Trinkwasser und mehr pro Person täglich durch Regenwasser ersetzen. Insgesamt lässt sich der Trinkwasserbedarf eines Durchschnittshaushalts um annähernd 50 % reduzieren, wie die Grafik zeigt. Bei Ein- und Mehrfamilienhäusern mit Garten kann die Einsparung auch höher liegen. Durch den Einsatz von kostenlosem Regenwasser sparen Sie Wassergebühren, die in Zukunft noch steigen werden, und Sie leisten einen Beitrag zum Abbau der Vergeudung von kostbarem Trinkwasser.  

 

Vorteile der Regenwassernutzung – kurz und knapp:

 

Einsparung der Versiegelgungsabgabe

Entlastung der Kanalisation (gesplittete Abwassergebühr)

Umweltschonend – Sie tragen zum Umweltschutz bei

Kalkfreies, weiches Wasser ist vielseitig und ohne Qualitätsverlust einsetzbar

Industrie (Toilettenutzung durch Mitarbeiter, etc.)

Gewerbe (Waschanlagen, Gärtnereien, etc.)

Private Haushalte (Waschmaschine, Reinigungsarbeiten, Gartenbewässerung, etc.)


 
Jaworski Tankanlagen - Filtertechnik